Zu Besuch auf dem Campus Galli und im Schloss Sigmaringen

Förderverein on tour

Nach zwei Jahren Pause fand in diesem Jahr wieder ein Ausflug für die Mitglieder des Fördervereins statt. Nachdem die Anmeldungen anfangs zögerlich waren, gab es zum Schluss sogar eine Warteliste für die Fahrt zum Campus Galli in der Nähe von Meßkirch.

ausflug 2022 campus galli 1 AUTOR Juergen Henzler img 2032AUTOR Juergen HenzlerFür über 50 interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu denen auch der Vereinsvorstand Hans Weil, die Museumsleiterin Steffi Cornelius und unser Schatzmeister Heiko Kaiser gehörten, startete der Reisebus am frühen Sonntagmorgen auf dem Parkplatz des Freilichtmuseums. Stimmung und Wetter waren prächtig und die angeregten Unterhaltungen legten die Vermutung nahe, dass das Mitteilungsbedürfnis nach zwei Jahren ohne Ausflug groß sein musste. Pünktlich um 10 Uhr begann die Erkundung des Mittelalterprojekts unter fachkundiger Führung in drei Gruppen. Mit viel Hintergrundwissen und Einblicken in die Entstehungsgeschichte dieser außergewöhnlichen Unternehmung wurde das Ausmaß des auf viele Jahrzehnte angelegten Projekts schnell deutlich. Seit nunmehr neun Jahren läuft das von Bert Geurten initiierte Vorhaben auf dem von der Stadt Meßkirch zur Verfügung gestellten Gelände. Einige Gebäude konnten bereits mit mittelalterlichen Handwerkstechniken errichtet werden. Rund 35 festangestellte Mitarbeiter und zahlreiche, oft ehrenamtliche Helfer sorgen dafür, dass nach und nach der zugrunde liegende Plan einer frühmittelalterlichen Klosteranlage umgesetzt wird.
 
ausflug 2022 campus galli 2 AUTOR Juergen Henzler img 2050AUTOR Juergen HenzlerDurchaus beeindruckend war die Tatsache, dass selbst die Rodung des Waldgeländes in reiner Handarbeit angegangen wird und die Herstellung des Baumaterials überaus langwierig und mühsam ist. Doch die Faszination, die alle Beteiligten hier an den Tag legen ist ungebrochen. Der Baufortschritt ist verständlicher Weise langsam, aber die Einblicke in das harte Leben des Mittelalters umso nachvollziehbarer. Nicht wenige der Teilnehmer kamen zum Schluss, dass das heutige Leben weitaus weniger strapaziös ist. Und dennoch sind die Idee des Projekts und die sichtbaren Erfolge der hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jegliche neuzeitliche Anerkennung wert.

ausflug 2022 schloss sigmaringen AUTOR Juergen Henzler img2066AUTOR Juergen HenzlerGestärkt nach einem Imbiss auf dem Marktplatz des Klosterdorfs und der ein oder anderen Erkundung der Handwerkerstätten ging es am Nachmittag weiter zum Schloss Sigmaringen. Schon der Anblick der imposanten Schlossanlage machten deutlich, dass man in einer anderen Zeit gelandet war. Das Hohenzollernschloss thront über der Kreisstadt Sigmaringen und prägt das Stadtbild eindrücklich. Das Innenlebern der über 400 Räume der Schlossanlage waren ein klares Kontrastprogramm zu den einfachen Holzbauten auf dem Campus Galli. Ohne Zweifel war das höfische Leben der Adelsfamilie der Hohenzollern etwas gänzlich anderes als der Alltag der Bauleute im Mittelalter.
 
Unter den Eindrücken der beiden sehr geschichtsträchtigen Orte traf sich die Reisegruppe abschließend direkt gegenüber dem Schloss im Hotel König Karl auf der anderen Donauseite zu Kaffee und Kuchen.
 
Wiederum gestärkt verlief die Heimfahrt mit dem Reisebus reibungslos. Pünktlich gegen 18:30 Uhr lenkte der Busfahrer sein Gefährt sicher zurück auf den Parkplatz des Freilichtmuseums. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer endet eine unterhaltsame und mitunter lehrreiche Expedition in das Leben unserer Vorfahren.

Kontakt

Förderverein Freilichtmuseum Beuren e.V.
Geschäftsstelle
In den Herbstwiesen
72660 Beuren
 
Telefon: 07025 91190-26
(Montag 9 bis 12 Uhr) 

Telefax: 07025 91190-10
E-Mail: info@foerderverein-freilichtmuseum-beuren.de
 
 

Spenden

Spenden willkommen
Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
IBAN: DE18 6115 0020 0010 5802 80
BIC: ESSLDE66XXX