>

Das Museum räumt auf!

Verkauf aus Hof, Scheune und Werkstatt

AUTOR Felicitas Wehnert IMG 0287AUTOR Felicitas WehnertBis 2025 müssen die Depots im Tiefenbachtal endgültig leer sein. Deshalb sichtet das Museumsteam bereits seit zwei Jahren die Sammlungsbestände. Jetzt findet der erste Bestandsverkauf aus dem Depot statt: am Samstag, den 22. Oktober von 10 bis 14 Uhr.

Jedes Stück nehmen die Museumsmitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Hand, bewerten es nach einem museumswissenschaftlichen Kriterienkatalog: Lässt sich die Herkunft nachverfolgen? Ist es einzigartig oder öfter in der Sammlung vorhanden?  Wie ist der Erhaltungszustand? Wie passt es zu den Häusern in den beiden Museumsdörfern und deren Geschichten? Und - wie passt es in das Zukunftskonzept des Museums?

AUTOR Felicitas Wehnert IMG 0288AUTOR Felicitas WehnertViele Museumsgegenstände, die im neuen Lager keinen Platz mehr finden schmücken aber vielleicht den heimischen Garten, erinnern in der Wohnung an das Leben der Großeltern.

Am Samstag, den 22. Oktober kommen deshalb 200 Gegenstände aus der Sammlungsverkleinerung in den Verkauf. Korbwaren sind darunter, Haushaltsgegenstände, bäuerliche und handwerkliche Arbeitsgeräte - von Sensen, Eggen bis hin zu größeren Gerätschaften. Im nächsten Jahr sollen weitere Bestandsverkäufe folgen.

Termin: Samstag, 22. Oktober von 10 bis 14 Uhr
Ort: Museumsverwaltung Tiefenbachtal
 
Es gelten Festpreise und Barzahlung.
 
Da die Zufahrtswege auf dem Depotgelände eng sind, können größere Gegenstände mit Hänger erst in der Folgewoche abgeholt werden.

 

Kontakt

Förderverein Freilichtmuseum Beuren e.V.
Geschäftsstelle
In den Herbstwiesen
72660 Beuren
 
Telefon: 07025 91190-26
(Montag 9 bis 12 Uhr) 

Telefax: 07025 91190-10
E-Mail: info@foerderverein-freilichtmuseum-beuren.de
 
 

Spenden

Spenden willkommen
Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
IBAN: DE18 6115 0020 0010 5802 80
BIC: ESSLDE66XXX