Das Museum im Spiel erkunden

Auf Entdeckertour mit Kindern und Jugendlichen

exit games 2 AUTOR Felicitas Wehnert DSC00321AUTOR Felicitas WehnertDie Resonanz war überwältigend, das Experiment „Exit-Game“ erwies sich als voller Erfolg. Rund 250 Kinder und Jugendliche begaben sich am zweiten Juli-Samstag im Freilichtmuseum Beuren auf eine Zeitreise in die Welt ihrer Groß- und Urgroßeltern. Aufgeteilt in 22 Gruppen lösten sie knifflige Aufgaben mit Köpfchen und Körpereinsatz zum Leben früherer Zeiten.

Die Teams des Freilichtmuseums und des Kreisjugendrings hatten zusammen das Spieleerlebnis auf den Weg gebracht und zwei inhaltliche Stränge ausgearbeitet. Die Neckarland Gruppen begannen mit einer gesicherten Klettereinlage in der Beurener Scheuer, um einen Zahlencode zu erkunden zur Lösung weiterer Aufgaben - vor allem in der Lehrerwohnung des Rathauses. Beim Getreide mahlen und Brötchen backen wurde den Jugendlichen bald klar, wie beschwerlich doch der Alltag ihrer Vorfahren gewesen war, nur um den Hunger zu stillen.

Dexit_games_1_AUTOR_Felicitas_Wehnert_DSC00312-a.jpgAUTOR Felicitas Wehnerter Erlebnisparcours der Alb-Dorf Gruppen begann ebenfalls mit einer Klettereinlage im Birnbaum und endete mit vielen Fragen im Laichinger Weberhaus. Dazwischen lag Mähen mit der Sense und Butter aus Milch herstellen. Darüber hinaus gab es für alle, die gerade nicht in einer Gruppe mit Erkundungen unterwegs waren viele weitere Angebote wie Bogenschießen, mit Anleitung klettern, Fotoshooting im historischen Fotoatelier, Discgolf und einiges mehr.

Am Ende des Nachmittags waren alle um einige Erlebnisse und Erkenntnisse reicher und hatten ganz nebenbei viel über frühere Zeiten erfahren.

Das „Exit-Game“, das an die bewährte Schnitzeljagd erinnert, ruft nach Wiederholung, aber frühestens wohl im nächsten Jahr, denn der organisatorische und personelle Aufwand ist groß. Insgesamt waren an diesem Tag zu den Teams des Museums und des Kreisjugendrings noch zusätzlich 26 Ehrenamtiche aus den Reihen des Kreisjugendrings auf den Beinen, um den Kindern und Jugendlichen das spielerische Erkenntnis-Abenteuer zu ermöglichen.

Kontakt

Förderverein Freilichtmuseum Beuren e.V.
Geschäftsstelle
In den Herbstwiesen
72660 Beuren
 
Telefon: 07025 91190-26
(Montag 9 bis 12 Uhr) 

Telefax: 07025 91190-10
E-Mail: info@foerderverein-freilichtmuseum-beuren.de
 
 

Spenden

Spenden willkommen
Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
IBAN: DE18 6115 0020 0010 5802 80
BIC: ESSLDE66XXX