LOGO FOEV Hauptgrafik Giesskannen

Termine

Änderungen auch kurzfristig vorbehalten.
Keine Termine

Aufgrund von Wartungsarbeiten an unserer Telefoanlage erreichen Sie uns telefonisch vorübergehend unter 0711 3902 41826

Rund um Äpfel und Birnen

Erntezeit in den Streuobstwiesen

DSC09223Foto: Manfred SchäfflerDie meisten Äpfel sind reif und warten darauf gepflückt und verarbeitet zu werden. „Probieren erlaubt“ Schilder laden dazu ein, ausgewählte Sorten direkt vom Baum weg zu testen. Dazu gibt es Geschichten rund um Jakob Fischer, die Brettacher und andere Obstsorten sowie dieses Jahr wieder eine Sonderschau zur Vielfalt des Streuwiesenobstes.

Rund 600 traditionelle Apfel-, Birnen-, Zwetschgen- und Kirschbäume hütet das Freilichtmuseum in den Beurener Herbstwiesen und fügt sich damit in die größte zusammenhängende Streuobstlandschaft Europas am Albtrauf ein. Viele historische Sorten finden sich auf den Museumswiesen, jeder Apfel hat seinen eigenen Geschmack. Der eine eignet sich für Saft oder Most, der andere besser zum Kuchenbacken. Wieder ein anderer lässt sich gut lagern und schmeckt auch noch nach Weihnachten.

Am Samstag, den 2. Oktober lädt das Freilichtmuseum von 13.00 bis 16.00 Uhr zum Apfelerntetag ein, bei freiem Eintritt für alle die beim Pflücken und Aufklauben mithelfen. Die Ernte wird dann später zu Apfelsaft und Apfelkompott verarbeitet. Die Helfer dürfen zum Dank ihre mitgebrachte Tasche mit den Streuobstschätzen füllen.

Zum Auftakt lädt Buchautorin und Fördervereinsmitglied Felicitas Wehnert ebenfalls am 2. Oktober um 13.00 Uhr zu einem Rundgang zu den alten Obstsorten und deren Geschichte ein. Dabei erzählt sie allerhand Wissenswertes über das Stuttgarter Geißhirtle und die Ermstaler Knorpelkirsche, über die Champagnerbratbirne und die Kirchensaller Mostbirne. Sie stellt den musikbegeisterten Bauern Jakob Fischer vor und berichtet von den Brettachern und ihrem gleichnamigen Apfel.

Am Sonntag, den 10. Oktober werden von 11.00 bis 17.00 Uhr im Freilichtmuseum die gepflückten Äpfel und Birnen zu Saft und Most verarbeitet. Diese Aktion ist auch der Auftakt für die Obstsortenausstellung vom 10. bis 17. Oktober im Schafstall mit den vielen verschiedenen Äpfeln und Birnen aus dem Schwäbischen Streuobstparadies in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband des Obst- und Gartenbauvereins Esslingen.